zu Brands

J.J. Darboven

POS – Herausforderung:

Das international tätige, familiengeführte Traditionsunternehmen J.J. Darboven, das mit 13 Tochterfirmen in acht europäischen Ländern sowie mit mehr als 1.100 Mitarbeitern weltweit vertreten ist, überrascht immer wieder mit außergewöhnlichen Innovationen.

Für den REWE Testmarkt in München wurde die „Neue Art“ der Warenpräsentation für die Kategorie Kaffee umgesetzt.
Ein Themenschwerpunkt war, neben dem hochwertigen Genuss, auch das Thema Nachhaltigkeit. Darboven kann eine sehr lange Tradition in der Zusammenarbeit mit dem Transfair Verein und mit dem Fairtrade Siegel auf zahlreichen Produkten nachweisen. Darauf aufbauend sollte die eigene, individuelle Mischung von Bohnen und das anschließende selbständige frische Mahlen am Gondelkopf des POS-Systems ermöglicht werden.

Strategie/Umsetzung:

Im Trendresearch stellte sich heraus, dass Individualität und der Eventgedanke beim Einkaufen immer mehr an Bedeutung gewinnt. Mit dem Insight, dass Konsumenten für diese Art von Bohnen die Gewissheit von Qualität, Geschmack & Sustainability erwarten, wurden die verfügbaren Flächen dazu genutzt, die von J.J. Darboven Fairtrade unterstützten Projekte abzubilden und über die Vorzüge dieser speziellen Bohnen zu informieren.

Der Shopper Insight “Ich will einen guten Kaffee, der meinem individuellen Geschmack & Anspruch an Qualität entspricht”, führte zur exekutiven Konsequenz: Dem Shopper wurde die Möglichkeit geboten, die Bohnensorten individuell zu mischen. Jetzt kann diese interaktiv nach seinen Wunsch abgefüllt werden.

Ergebnis:

Die aufmerksamskeitsstarke Architektur des Regals mit ihren Kommunikationsflächen, führen den Shopper aus der Distanz direkt ans Regal. Beim Näherkommen ist die Neuheit der individuellen Portionierbarkeitseinheit sehr auffällig und lädt zum Probieren ein. Packungen für den Abverkauf befinden sich darunter.

Nach oben