zu Mövenpick Schweiz

Mövenpick

Caffè Freddo – Herausforderung:

Caffè Freddo wurde im Jahr 2005 im Deutschen LEH lanciert und war bis 2007 eine erfolgreiche Lancierung. 2008 kam die Kategorie durch den Druck der Eigenmarken des Handels massiv unter Druck. Viele Mitbewerber versuchten bereits in dem Kaltkaffeegetränke-Markt Fuß zu fassen.

Bis zum Jahr 2012 verlor das Produkt Marktanteile. Ein Relaunch der Verpackung sollte die Attraktivität des Produktes am POS (im Regal) steigern und somit – flankiert mit POS Maßnahmen – vermehrt Neukunden gewinnen.

Gestalterisch war eine sehr deutliche Sortendifferenzierung in frischem neuem Design unter Berücksichtigung des Premiumcharakters der Marke und des hochwertigen Produktes gefordert.

Strategie/Umsetzung:

Nach einer ausführlichen Produkt- und Konkurrenzanalyse wurden auf Basis des RKD Strategic Brand Building® einige Konzepte er- und ausgearbeitet. Das favorisierte und schließlich auch umgesetzte Design (siehe Abbildung oben: hintere Reihe = vorangegangenes Design, vordere Reihe = neue Gestaltung) spielt mit modernen, sich überschneidenden Bändern, welche die verschiedenen „Schichten“ der Produkte (mit Milch, usw.) widerspiegeln und eine geschmackvoll kaffeeaffine Lichtstimmung transportieren.

Die Stärke der Produkte ist durch die Abbildung in Eiswürfel eingeschlossener Kaffeebohnen dargestellt, welche gleichzeitig den Produktcharakter „chilled Coffee“ widerspiegeln.

Auch im Tray ist durch die vollflächig farbige Gestaltung eine optimale Sortendifferenzierung und -erkennbarkeit auf größere Distanz gewährleistet.

Ergebnis:

Sowohl das neue shopperorientierte Design, als auch eine neue Listung trugen ihren Teil dazu bei die Mövenpick Caffè Freddo Produkte wieder im Markt zu etablieren.

Mövenpick Caffè Freddo – Special Edition Indonesien

Nach oben