Nesquik All Natural

Nachhaltigkeitskonzept im Kern revolutioniert eine Ikone

Die Challenge

Nesquik wurde 1948 als Nestlé QUIK geboren und entwickelte sich seitdem zu einer globalen Ikone auf den Frühstückstischen von Familien auf der ganzen Welt.
Das wachsende Nesquik Portfolio hat allerdings seine Marken-Kernwerte Spaß und Gesundheit über die Jahre hin verwässert. Und auch das Design der Marke wurde von Millennials, die zwischenzeitlich selbst mitten im Familienleben angekommen sind, als nicht natürlich und authentisch empfunden.

Unser Vorgehen

Um Nesquik im Kern wiederzubeleben, analysierten wir zunächst alle für die Marke relevanten Megatrends und übersetzten diese in Design Trends. Darüber hinaus haben wir jeder einzelnen Produktreihe eine klare Rolle zugewiesen und uns dabei auf das Ziel konzentriert, neben dem Nachhaltigkeitsaspekt vor allem auch Spaß in die Kategorie zu bringen.

Die Lösung

Wir haben eine klare Markenarchitektur entwickelt, die die Produktfamilien der Marke nach den Bedürfnissen der einzelnen Konsumenten segmentiert. Dabei sind wir der ikonischen Nesquik Designsprache im Kern treu geblieben. Haben aber zugleich den Nesquik Designansatz in verschieden Kategorien übersetzt und hierfür gleichbleibende und differenzierende Markenelemente definiert, die auf die unterschiedlichen Zielgruppenpräferenzen ganz konkret eingehen. 
Entsprechend dem Designtrend "be open, honest and transparent" haben wir nicht nur die Herkunft und die Natürlichkeit der Inhaltsstoffe der Produkte visuell übersetzt, sondern auch den Nachhaltigkeitsansatz der Verpackung verbal und visuell hervorgehoben.
Obwohl Nesquik hierdurch eine wahre Familienmarke bleibt, ist es uns gelungen, die Marke auf die Zielgruppe der Teenagers auszuweiten.