Malediven des Designs

Der Arbeitsplatz - eine wahre Oase des Designs und der Kreativität

In Zusammenarbeit mit der Ippolito Fleitz Group und Porsche Consulting ist es uns gelungen, unseren Arbeitsplatz in Herrenberg zu einem echten Sehnsuchtsort zu machen – einer Oase für Design und Kreativität.

Die Malediven des Designs sind ein inspirierender Ort an dem sich jeder Mitarbeiter perfekt entfalten und unseren Marken eine Seele einhauchen kann. Über 3.000 tropische Pflanzen, sprudelnde Wasserquellen und lichtdurchflutete Räume sorgen für gute Laune, senken das Stresslevel und steigern die Kreativität.

Die Arbeitsplätze wurden so gestaltet, dass mehr Raum für Kommunikation und Austausch untereinander möglich ist. Jeder Raum setzt unterschiedliche Farbkonzepte und Formen ein und es wurde bewusst viel Raum gegeben für kleine Nischen als Rückzugsort sowie diversen Besprechungstischen, alle ausgestattet mit den aktuellsten technologischen Neuerungen. So sorgen die neuen Räumlichkeiten nicht nur für Begeisterung bei den Mitarbeitern, sondern stellen eine lebendige Grundlage für effektives, kreatives und agiles Arbeiten dar. 

Hierbei wurde die nobelpreisgekrönte Organisationsentwicklung “Nudging“ subtil, aber gezielt eingesetzt, um Abläufe des Arbeitsalltags offener und leichter zu gestalten. Wir sind stolz darauf, dass bereits heute unsere Produktivität um 30% gesteigert werden konnte.

Eine Oase des agilen Arbeitens und ein Treiber für Kreativität

Makelloses, schönes Design muss auch immer auf einer Strategie basieren, die zum Erfolg führt.

Unsere grüne Workplace-Oase

Grünpflanzen lassen unseren Arbeitsplatz zu einer wahren Workplace-Oase werden. Durch den Einsatz spezieller Pflanzsysteme wurde es ermöglicht jegliche Flächen vertikal und horizontal zu begrünen. Diese Pflanzen binden nicht nur Schadstoffe in Feinstaub und produzieren Sauerstoff, sie sorgen auch für gute Laune, senken das Stresslevel und steigern die Kreativität unserer Mitarbeiter.

Die neu geschaffene Raumbegrünung steigerte nicht nur die Luftfeuchtigkeit von 18% auf 44% und reduzierte somit Symptome wie Trockener Hals, Müdigkeit, Husten und Kopfschmerzen, sondern senkte auch die Krankmeldungen um 50%.

Sehen Sie anbei, wie all das zum Leben erweckt wurde. 

AUSZUG AUS: Re: Den Städten geht die Luft aus - Wege aus der Abgas-Krise (2019). [Reportage] arte, Donnerstag, 14.11.2019, 12:15 - 12:50 Uhr, Stefanie Fleischmann.